Du magst die französische Sprache? Du möchtest mehr über Land und Leute in Frankreich und der französischsprachigen Welt kennen lernen? Dann solltest Du Dich für Französisch-Erdkunde entscheiden!

Paris - Bretagne - Elsass - Provence - …

An Hand von kurzen Lektüren, aktuellen Zeitungsartikeln, geographischen Texten aus Fachbüchern und Filmmaterial lernst Du zunächst in Klasse 8 Paris mit seinen unterschiedlichen Facetten kennen, bevor auch einzelne Regionen Frankreichs betrachtet werden.

Schweiz - Belgien - Algerien - Kanada - Madagaskar - …

In Klasse 9 steht die „Francophonie“ im Mittelpunkt. Französisch ist nicht nur Amtssprache im Nachbarland Frankreich, sondern spielt auch im europäischen, afrikanischen, amerikanischen und „exotischen“ Ausland eine wichtige Rolle. Neben landeskundlichen Aspekten werden Hintergründe, Zusammenhänge und Auswirkungen der Francophonie untersucht.

Ziel des Unterrichts in Französisch-Erdkunde ist einerseits die Vermittlung landeskundlich-geographischen Wissens, aber auch die intensive Beschäftigung mit der französischen Sprache an authentischem Material. Durch regelmäßige Gruppen- und Projektarbeit, sowie vielfältige Methoden, wird eine ideale Erarbeitungs-, Präsentations-, Gesprächs- und Diskussionsbasis gelegt.

Höhepunkte im Unterrichtsprogramm stellen eine je 3tägige Fahrt nach Paris und Brüssel/Luxemburg zum Einsatz der erlernten Sach- und Sprachkenntnisse dar.

Die Wahl von Französisch-Erdkunde eröffnet sprachinteressierten Schülern bessere Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe. Mit soliden Französischkenntnissen fällt die Entscheidung leichter, Französisch in der Stufe 10 zu wählen und eine ab dem Schuljahr 2002/2003 geltende neue Regelung zu erfüllen, die verlangt, dass jeder Schüler entweder zwei Fremdsprachen aus der Mittelstufe fortführen oder zwei Naturwissenschaften bis zum Abitur belegen muss.