Sponsoren des MEG

Qualitätsanalyse

Besucher

Wir haben 120 Gäste und 1 Benutzer online
Morgens halb Zehn im MEG: Alles strömt zur Bücherei Drucken E-Mail

An jedem Schultag öffnet um halb Zehn die Schülerbücherei und das nun schon seit 5 Jahren. Die Auswahl der Bücher steigt ständig, vor allem Dank der Zuschüsse der Fördervereine vom Gymnasium und von der Realschule, die die Bücherei als Gemeinschaftprojekt fördern. Dazu kommen zahlreiche großzügige Spenden in Form von gebrauchten Büchern, die in Eigenregie der Bücherei-Eltern verkauft werden und deren Erlös wieder der Bücherei zu Gute kommt.

Schüler aller Schulstufen leihen Bücher aus und es gibt eine Menge zu entdecken. Die Eltern, die das Projekt ehrenamtlich betreuen, machen diese Arbeit gerne. Einige Eltern haben sich schon wahre Fach-Kenntnisse bei all der Harry Potter-, Biss -und Rubinrot- Lektüre erlesen, damit das Ausleihen in der Pause auch zügig gehen kann. Die Schüler muss man wirklich loben, denn sie gehen pfleglich mit den Büchern um. Fällt tatsächlich mal eine  Seite aus einem Werke, ist  es eher ein  richtig zerlesenes Exemplar, das sich auch reparieren lässt.

Die Lesewünsche der Kinder möglichst zu erfüllen, war seit Beginn der Bücherei die Idee von  Frau Petra Weisshaupt, die die Leitung des Projektes seit Januar 2011 an Frau Petra Silberberg übergeben hat. So arbeiten sie und alle beteiligten Eltern weiterhin  gerne an jedem Schultag
in der Schülerbücherei.