Hausaufgaben leichter gemacht

Hausaufgaben bedeuten für viele Schülerinnen und Schüler eine lästige Pflicht, der sie am Nachmittag – im ungünstigsten Fall erst am Abend – nachkommen. Dieses Unbehagen liegt u.a. an inhaltlichen Problemen, die auftauchen können, aber auch an mangelnder eigener Organisation und Planung. Den Schülerinnen und Schüler ist oft nicht bewusst, dass sie unökonomisch arbeiten, d.h. oft ohne bzw. mit viel zu langen Pausen und häufigen Unterbrechungen oder erst am Abend, wenn die Konzentration nachgelassen hat, ihre Hausaufgaben erledigen. Diese Einheit soll deshalb die Möglichkeit eröffnen, dass Schülerinnen und Schüler ihre bisherigen Vorgehensweisen überdenken und ggf. korrigieren.

Der 1. Schwerpunkt soll daher in der sinnvollen Einrichtung eines Arbeitsplatzes bestehen, der e i n e Voraussetzung für eine angenehme Arbeitsatmosphäre ist.

Die Zeiteinteilung und die Organisation bilden dann den 2. Schwerpunkt. Die Schülerinnen und Schüler sollen zeitökonomisch arbeiten lernen und mit unterschiedlichen Übungen bzw. Hilfen ihre Hausaufgaben besser in den Griff bekommen.

Die Hausaufgabensituation liegt nicht in unserer Hand. Die Ratschläge, die wir mit den Kindern zusammen erarbeiten, die wir ihnen mit auf den Weg geben, können die Kinder nur zu Hause umsetzen - und dazu brauchen sie Ihre Unterstützung. Sehen Sie sich deshalb bitte die Materialien Ihres Kindes an und überlegen Sie bitte zusammen, wie sie eine Umsetzung vornehmen können.

Klassenarbeiten leichter gemacht

Klassenarbeiten stellen für die Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung und Bewährungsprobe dar, in der sie ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen können. Häufig jedoch sind Klassenarbeitssituationen angstbesetzt. Immer mehr Fünftklässler reagieren auf Leistungsanforderungen unangemessen mit Panik oder Vermeidungs- und Abwehrstrategien. Dass die Kinder so ihre Möglichkeiten nicht voll ausschöpfen können, leuchtet ein, denn „Angst macht dumm“ (Kurt Singer). Sie beeinträchtigt die Konzentrationsfähigkeit, führt zu Blockaden des Gedächtnisses, der Denkvorgänge insgesamt.

Deshalb liegt der 1. Schwerpunkt im Umgang mit der Angst, die es zunächst einmal anzunehmen gilt. Entspannungsübungen und positives Denken sollen helfen Angstzustände zu verringern.

Der 2. Schwerpunkt liegt in der Vorbereitung der Klassenarbeit. Viele Schülerinnen und Schüler machen hier Fehler, indem sie z.B. zu spät anfangen zu lernen, den Stoff nicht strukturieren, sondern alles auswendig lernen wollen, keine Eselsbrücken herstellen und keinen Terminkalender führen. So sind Unsicherheit und Leistungsversagen vorprogrammiert. Lerntipps sollen hier entwickelt werden.

Der 3. Schwerpunkt setzt in der Klassenarbeitssituation selbst an. Schülerinnen und Schüler lesen Aufgabenstellungen nicht genau durch, vergessen es, Aufgabenteile zu bearbeiten und teilen sich die Zeit nicht ein. An Hand eines Arbeitsblattes sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit dieser Thematik beschäftigen.

Lesen leichter gemacht

In dieser Methodeneinheit geht es darum, die Schüler der Jahrgangsstufe 5 zu einer eigenständigen Textarbeit zu führen. Schwerpunkte sind:

  • das Überfliegen eines Textes, um einen ersten Eindruck von dem Text zu bekommen und damit seine Brauchbarkeit für das jeweilige Thema festzustellen.
  • das gründliche Lesen, um die Informationen eines Textes zu erschließen. Dazu gehören das Klären unbekannter Begriffe, die Technik des Markierens und Unter-streichens und damit das Erfassen der Textstruktur.

Excel

Im Rahmen des Mathematikunterrichts werden erste Kontakte mit Excel hergestellt, um anfänglichen Hemmungen entgegenzuwirken und um Vertrautheit im Umgang mit Tabellenkalkulation zu gewinnen. Dabei sollen erste rechnerische Möglichkeiten und verschiedene grafische Darstellungen erlernt werden.

Sponsoren

Sparkasse Krefeld

Ostwall 155
47798 Krefeld

Tel.: 02151/68-0
www.sparkasse-krefeld.de

plast
laminiertechnik

Kaschieren, Laminieren, Veredeln

Wilhemplatz 2
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/792579
www.plast-laminiertechnik.de

Paracelsus
Apotheke

Inh.: Heike Hölzl

Hochstr. 43
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970650

BÄREN-APOTHEKE

Krefelder Str. 1
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/798825
Fax: 02151/790363

Schreibwaren
Schwirtz

Erika Schwirtz

Hochstr. 3a
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970638
Fax: 02151/791682

Fleischer
Fachgeschäft

Jürgen Wenders

Willicher Str. 24
7918 Tönisvorst

Tel: 02151/790140

Hirsch Apotheke

Inhaber: Ralf Weckop

Hochstr. 3
47918 Tönisvorst

Tel. 02151/790248

K. & A. Panzer GbR

Unterweiden 140
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/994722
Fax: 02151/994721

Volksbank Krefeld eG
Dionysiusplatz 23
47798 Krefeld
Telfon 02151 5670-0
www.vbkrefeld.de

Automotive-Service
Autovermietung Logistik

Kuhleshütte 30-32,
47809 Krefeld

Maysweg 15
47918 Tönisvorst
Tel.: 02151/791704

www.moebel-klauth.de

nach oben