Veranstaltungshinweise

Sponsoren des MEG

Qualitätsanalyse

Besucher

Wir haben 83 Gäste online
CertiLingua – Schule seit dem 1. März 2010 Drucken E-Mail

Das Michael-Ende-Gymnasium ist als → CertiLingua-Schule anerkannt und darf nun dieses „Exzellenzlabel für mehrsprachige europäische und internationale Kompetenzen“ führen und vergeben.

Mit diesem Exzellenzlabel werden die Schülerinnen und Schüler ergänzend zum Abiturzeugnis ausgezeichnet, die besondere Qualifikationen in europäischer und internationaler Dimension erworben haben. Es erleichtert den Zugang zu internationalen Studiengängen und neuen beruflichen Perspektiven im europäischen Kontext. Partner in Deutschland sind z. B. Fachhochschulen, Hochschulen, Verlage, Großunternehmen, die IHK u.a., europäische Partner sind ausländische CertiLingua-Schulen sowie international ausgerichtete Hochschulen, Unternehmen und Institute.

Welche Bedingungen müssen die Schülerinnen und Schüler erfüllen, die das CertiLingua Zertifikat erwerben wollen?

  • Sie müssen ihre Sprachkompetenz nachweisen, indem sie zwei moderne Fremdsprachen (in der Regel Englisch und Französisch) von der Sekundarstufe I bis zum Abitur belegen (entspricht dem Niveau B2 des GeR).
  • Sie müssen die bilinguale Fachkompetenz in mindestens einem Sachfach nachweisen.
  • Sie müssen ihre europäische und internationale Handlungskompetenz nachweisen durch die Teilnahme an entsprechenden Unterrichtsangeboten und an einem curricular angebundenen europäisch-internationalen Begegnungsprojekt (face to face Projekt).
    An unserer Schule stehen zurzeit die Teilnahme am Auslandsbetriebspraktikum, am Model European Parliament und am Tschechienaustausch zur Auswahl. Dieses Projekt wird in einer 8-10seitigen Prozessdokumentation in englischer Sprache von den Teilnehmern reflektiert.

Welche Vorteile sind für unsere Schule zu sehen?

Im Schulprofil werden neben dem kontinuierlichen Angebot der bestehenden fremdsprachlichen und bilingualen Unterrichtsgänge neue internationale Qualifikationen ausgebaut und damit das interkulturelle Lernen gefördert. Die internationale Zusammenarbeit und das hohe Niveau an europäischer und internationaler Orientierung bedeutet sicherlich eine Steigerung der Attraktivität des Michael-Ende-Gymnasiums.